Archiv

Code-IT 2016

By 10. August 2017 No Comments

Mit der Schweizer Strategie zum Erfolg beim Code-IT

Die Schweizer sind für ihre Unabhängigkeit und Beharrlichkeit bekannt. Dass mit einer solchen Strategie auch bei unserem Code-IT der erste Platz möglich ist, hätten wir nicht gedacht. Aber der Sieger des zum achten Mal durchgeführten Wettbewerbs hat sich bei seiner Strategie für eine Reihe von Schweizer Tugenden entschieden: „In der letzten Finalrunde habe ich zunächst meine Homebase möglichst kompakt aufgebaut und den Rest des Spieles mit geringsten Mitteln verteidigt“, erklärt der Sieger bei der Preisverleihung und ergänzt: „ Und dann habe ich einfach zugesehen, wie sich die anderen Mitspieler gegenseitig angegriffen haben und so viel Energie darauf verwendeten immer wieder alles neu aufzubauen.“ Und das Ergebnis ist – keiner der Mitspieler schaffte es, den Sieger ernsthaft zu gefährden. Das Finale dieses achten Code-IT war damit das spannendste Finale in der Geschichte dieses Nachwuchswettbewerbs.

Bester Nachwuchs-Programmierer kommt 2016 aus Stuttgart

Beim Finale des Code-IT waren die Teilnehmer aufgefordert, durch künstliche Intelligenz die beste Strategie zu entwickeln, um aus gegebenen Ressourcen die größtmögliche Stadt zu erbauen. Wie in der Realität auch, waren die Grenzen der Welt eng und die Möglichkeiten beschränkt. Nicht nur deshalb entschieden sich die meisten Finalisten für eine aggressive, auf Eroberungen ausgerichtete Spielstrategie, die letztendlich aber für keinen zum Sieg reichte.

Dafür gewinnt ein Stuttgarter Student mit einer Spielstrategie, die stark an das Schweizer Modell erinnert, die 8. Auflage des Programmierwettbewerbs Code-IT und setzt sich gegen 14 weitere Finalteilnehmer durch. Als Preis konnte er eine Virtual Reality Brille Zeiss VR ONE samt aktuellen Smartphone mit nach Hause nehmen.